Zum Hauptinhalt springen

Individualverkehr - Straßen und Brücken

Für den Individualverkehr wird das Auto weiterhin das am Häufigsten genutzten Verkehrsmittel bleiben. Zum einen, weil Bus und Bahn bislang keine attraktive Alternative darstellen und es im ländlichen Raum die flexibelste Möglichkeit ist.

Wir wollen daher, dass unser Straßennetz im Landkreis, den Gemeinden und Ortschaften wieder in einen ordnungsgemäßen Zustand versetzt wird.

Dazu ist ein öffentliches Investitionsprogramm notwendig. Dauerhaft muss den Kommunen mehr Geld für den Erhalt der Verkehrsinfrastruktur zur Verfügung stehen.

Wir lehnen Anliegerbeiträge für Straßensanierungen ab und fordern stattdessen eine gemeinschaftliche Finanzierung, z.B. über die Grundsteuer. Durch diese gemeinschaftliche Finanzierung können plötzliche fünfstellige Kosten für Einzelpersonen vermieden und die innerörtliche Straßenerhaltung langfristig finanziert werden.

  • Straßen sanieren und in einen ordnungsgemäßen Zustand versetzen
  • Höhere Investitionen in den Unterhalt von bestehenden Verkehrswegen
  • Keine Anliegerbeiträge – Straßenunterhaltung steuerfinanziert