Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Georgsmarienhütte fordert: Eine warme Mahlzeit und ein warmes Getränk müssen drin sein!

Der KAB hatte im Juli den Antrag an die Stadt gestellt, das bedürftige Personen einmal am Tag ein warmes Mittagessen und ein Warmgetränk kostenlos bekommen sollten. Eine Entsprechende Armenspeisung habe es im Untergeschoss des Alten- und Pflegeheimes St. Josef gegeben, diese besteht aber nicht mehr.

Die Stadt ist bisher nicht bereit, den Antrag des KAB Heilig Geist Oesede zu beraten. Angeblich wäre der Antrag an die Ratsmitglieder verschickt worden, bei uns ist er aber nicht angekommen. Auf Nachfrage im Ausschuss bekamen wir die Antwort vom Bürgermeister, dass zu dem Thema erst noch einmal mit der KAB geredet werden soll. Der Antrag wird uns als Anlage zum nächsten Protokoll zugeschickt. Für die Protokolle braucht die Verwaltung aber leider oft Wochen.


Wir möchten darauf hinweisen, das gerade erst eine Vergleichsstudie von 41 OECD und EU Ländern zur Zukunftsfähigkeit der Bertelsmann Stiftung erschienen ist. In der Studie heißt es, dass trotz guter Wirtschaftslage die sozialen Unterschiede in Deutschland steigen. Das Armutsrisiko habe sich erhöht. Von den 41 Ländern landet Deutschland nur auf dem 21. Platz! Im Jahr 2014 galten laut Studie 10,5 % der Bundesbürger als einkommensarm. Ein Jahr zuvor seien es noch 9,4 % gewesen. Als Einkommensarm gilt, wer weniger als 50 % des mittleren Einkommens zur Verfügung hat. Insbesondere Alleinerziehende sind überproportional von Armut betroffen.

Diese Entwicklung macht auch keinen Bogen um unsere Stadt. Der Antrag des KAB, den wir inhaltlich voll teilen, unterstützen wir. Sobald wir den Antrag haben, werden wir zur Not selber ihn einbringen.

Wir fordern die Stadt Georgsmarienhütte auf, mit bestehenden Mensen, z. B. in Schulen oder Altersheimen Absprachen zu treffen, dass Bedürftige hier ein warmes Mittagessen sowie ein Warmgetränk bekommen. Ein Berechtigungsschein kann dafür im Bürgeramt ausgestellt werden. Der nächste Winter kommt immer näher.

Georgsmarienhütte, den 24.08.2016


Kontakt Ratsfraktion Georgsmarienhütte

E-Mail: die.Linke@georgsmarienhuette.de

Tel.: 05401-850 790

Anschrift: Oeseder Str. 85, 49124 Georgsmarienhütte (Rathaus)

Bürozeiten

Jeden ersten und dritten Montag im Monat.

09.00 Uhr bis 11.00 Uhr.

Rathaus, Raum 179, 1. OG, barrierefreier Zugang