Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Bahnhof Bohmte: Fahrräder sicher abstellen

Im Februar 2018 hat DIE LINKE im Rat der Gemeinde Bohmte einen Antrag gestellt, der ein Baustein für mehr Sicherheit am Bahnhof sein sollte. Der Inhalt des Antrags bestand darin den Sachbeschädigungen und Diebstählen am Bahnhof - im Bereich der Fahrradstellplätze – entgegenzuwirken.

Der Rat hatte den Antrag im Frühjahr 2018 zunächst zurückgestellt und auf ein Projekt des Landkreises verwiesen an dem sich die Gemeinde beteiligen wollte. Das Modellprojekt sah eine mobile Lösung zur Sicherheit auf dem gesamten Bahnhofsvorplatz vor. Das Projekt wurde jedoch vom Landkreis aufgegeben und daher nicht realisiert, sodass sich nach den zwei Jahren des „Abwartens“ an der Ausgangssituation nichts geändert hat.

Aus diesem Grund hat DIE LINKE auf ihren ursprünglichen Antrag verwiesen und diesen im Ausschuss für Feuerschutz, Ordnung und Sicherheit erneut zur Abstimmung gestellt.

Polizei: Kriminalitätsschwerpunkt Bahnhof

Der Antrag zu mindestens die Fahrradstellplätze sicherer zu machen wurde im Ausschuss dieses Mal einstimmig beschlossen. Damit wird nach zwei Jahren des Stillstandes endlich ein erster Schritt gegen das von der Polizei als „Kriminalitätsschwerpunkt“ bezeichnete Bahnhofsumfeld realisiert.

Aus Datenschutzgründen müssen alle getroffenen Maßnahmen einen strengen Kriterienkatalog erfüllen, sodass eine ‚große Lösung‘ für den gesamten Bahnhofsplatz leider nicht umzusetzen ist. Allerdings sehen wir als Fraktion mit der beschlossenen Kameraüberwachung der Fahrradstellplätze den ersten Schritt für weitere Maßnahmen in diesem Bereich gemacht. In jedem Fall ist es für alle Radfahrer, die schon einmal ein Rad beschädigt oder gar nicht mehr am Bahnhof vorgefunden haben, eine positive Entwicklung und ein Zeichen dafür, dass nach langer Zeit endlich etwas unternommen wird.