Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

„Völker hört die Signale“ in Schwagstorf

Rund 1000 Menschen demonstrierten am Freitagabend gegen den sogenannten „Bürgerdialog“ der AfD im 2000 Einwohner-Ort Schwagstorf. Auf der Veranstaltung der AfD kam es allerdings weder zu einem Dialog, denn diese Bürgerfragen wurden aus dem Programm gestrichen, noch waren viele Bürger auf der Veranstaltung. Zu Ihrem Höchststand lag die Teilnehmerzahl laut Pressemitteilung zunächst bei ca. 80 und später bei rund 100 Personen. Bei der Gegenveranstaltung sprach die Polizei selber von rund 600 Menschen, die friedlich demonstrierten, wobei der Polizei für Ihre gute Arbeit ein großer Dank auszusprechen ist.

Beim Demonstrationszug, nach den Auftaktreden vor der Marienkirche, stimmte unsere LINKE-Gruppe dann die Internationale an und nach einigen Sekunden schlossen sich dem Gesang die Jusos an, was aufgrund der Lautstärke auch die Presse in Ihre Live-Berichterstattung aufnahm.

„Es ist wichtig zu zeigen, dass Parteien ohne wirkliche Lösungsansätze und einem vom Nationalismus der 40er Jahre durchsetzen Politikstil, bei uns in den Gemeinden nicht ohne Widerstand akzeptiert werden. Da gibt es auch keine zwei Meinungen bei den örtlichen Parteien von der CDU bis zur LINKEN“, so der Kreisvorsitzende der Linken im Landkreis Lars Büttner im Vorfeld der Veranstaltung.