Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Mitglieder wählen Delegierte und beraten FMO Ausstieg

Die Mitglieder der Landkreis Linken schicken den Kreisvorsitzenden Lars Büttner, das Bramscher Ratsmitglied Josef Riepe, Melissa Waschow aus Bohmte und die Bramscherin Mareike Wenndorf auf den Landesparteitag im nächsten Jahr. „Eine gute Kombination aus erfahrenen und neuen Genossinnen und Genossen“, konstatierte Kreisvorsitzender Büttner das Ergebnis der Wahl. Eine umfangreiche Liste aus Ersatzdelegierten stellten die Genossinnen und Genossen im Anschluss bei den Wahlgängen ab 21:30 Uhr zusätzlich auf.

Zu Gast war ein Vertreter von ‚Fridays for Future‘, der der Einladung des Kreisvorstandes gefolgt war und über die aktuelle Arbeit in der Region berichtete. In einer umfangreichen Diskussion fand ein reger Austausch statt.

Ein weiterer Punkt der Tagesordnung richtete sich gegen weitere Millionenzahlungen an den Flughafen Münster-Osnabrück. So steht in der aktuellen politischen Diskussion ein 35 Millionen Euro Darlehen im Raum, dass von den Kommunen als Gesellschafter für den FMO aufgebracht werden soll, da dieser am Kapitalmarkt „nicht kreditwürdig“ ist und somit keine Bankkredite bekommt. Aus finanzpolitischen, wie auch aus umweltpolitischen Gesichtspunkten, entschieden sich die Mitglieder dazu den Ausstieg aus dem FMO zu forcieren. Ein entsprechender Antrag der Kreistagsfraktion soll noch in diesem Jahr eingebracht werden.


Schreiben Sie uns!
Matthias Höhn, DIE LINKE: Rentengerechtigkeit für Ostdeutschland