Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Liebe Mitbürgerin, lieber Mitbürger,  

Am 11. September 2016 haben die Wählerinnen und Wähler im Landkreis Osnabrück den Kreistag, die Samtgemeinde-, Gemeinde-, Stadt- und Ortsräte gewählt.

DIE LINKE.Osnabrück-Land ist mit einem eigenen Wahlprogramm unter der Überschrift solidarische, soziale und solide Kommunen angetreten.

Dieses Programm wollen wir gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern umsetzen.

Unsere Programm in 10 Punkten:

  • Mehr direkte Demokratie. Bei umstrittenen Fragen wollen wir Bürgerentscheide. Einwohnerbegehren müssen erleichtert und Bürgerinitiativen besser beteiligt werden. 
  • Unsere Daseinsvorsorge, z.B. Gas, Wasser, Strom und Gesundheit, gehört in die öffentliche Hand. TTIP verhindern!
  • Der  Öffentliche Personennahverkehr im Landkreis muss barrierefrei ausgebaut und attraktiver werden. Wir brauchen ein Sanierungsprogramm für Straßen und Brücken. Keine neuen Autobahnen! (A33-Nord)
  • Absenken der Kreisumlage um zwei Punkte, damit mehr Geld bei den Städten und Gemeinden bleibt.
  • Zukunftssichere Kommunen brauchen schnelles Internet: Der Breitbandausbau muss flächendeckend erfolgen!
  • Gleiche Bildungschancen von der Krippe bis zum Abschluss. D.h. kostenfreie Kitaplätze und Schülerbeförderung, Lernmittelfreiheit und ein warmes Mittagessen für alle Kinder. Inklusion und ein flächendeckendes Gesamtschulangebot im Landkreis.
  • Wir wollen mehr bezahlbaren, barrierefreien Wohnraum. Deswegen fordern wir die Gründung einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft im Landkreis.
  • Hartz IV muss weg! Sanktionen durch die Maßarbeit im Landkreis Osnabrück stoppen! Für eine sanktionsfreie Grundsicherung!
  • Es gibt nur eine Natur. Im Landkreis Osnabrück darf es kein Fracking geben. Einer 'Vermaisung' der Landschaft muss entgegengesteuert und der Neubau von Biogasanlagen gestoppt werden.
  • Gegen die Verschwendung von Steuermitteln: Verkauf der RWE-Aktien des Landkreises und Ausstieg aus dem Flughafen Münster-Osnabrück.